MASTER IN UK | Bewerbung, Zusage und Vorbereitung

alt="Master in London"

In 68 Tagen geht es für mich für den Master nach London. Der Weg dahin war gar nicht so easy. Was es zu beachten gibt und alles zu meiner Motivation, zum Bewerbungsprozess,  meinem Studienprogramm, den Vorbereitungen und meine Gedanken zum Brexit.

Motivation:

Für mich war es nie eine Option, den Master in Deutschland zu machen. Die Masterprogramme im Personalmanagement gefallen mir nicht und Auslandserfahrung ist immer ein Plus. Alles zu meiner Recherche nach passenden Programmen, den Universitäten und meinen Vorbereitungen gibts in meinem Blogpost MASTERPLAN | In 8 Schritten zum perfekten Masterstudium.

Bewerbung:

Beworben habe ich mich an drei Universitäten in Großbritannien: der Middlesex University und der University of Westminster in London und an der University of Hertfordshire. Man legt sich auf den Websites der Universitäten jeweils ein Bewerberkonto an, in dem man alle Daten (Name, Anschrift, Kontaktdaten etc.) hinterlegt. An Unterlagen habe ich jeweils mein Bachelorzeugnis mit einer Liste aller Kurse, meinen Lebenslauf, ein Motivationsschreiben, zwei schriftliche Referenzen von Uniprofessoren und mein IELTS-Zertifikat mitgeschickt. Der Upload klappt sehr einfach und die gesamte Bewerbung dauert insgesamt nicht mehr als 30 Minuten. Was im Vorfeld viel Zeit in Anspruch nimmt, ist die Erstellung eines Motivationsschreibens. Viele Universitäten geben bestimmt Fragen vor, die man im Motivationsschreiben beantworten muss. Ich habe meine Motivationsschreiben entsprechend der Fragestellung und den Inhalten des Masterprogramms angepasst.

Zusage:

In UK werden Masterplätze nach dem System der “Rolling Admission” vergeben. Dabei ist eine Bewerbung bereits lange im Voraus möglich und die Universität bearbeitet die Bewerbung innerhalb weniger Wochen. Ganz nach dem Motto: “Wer zuerst kommt, mahlt zuerst”. Ich habe meine Bewerbungen im Februar abgeschickt für den Start im September. Und nach 2 (!) Tagen kam bereits die Zusage der University of Westminster. Ich war komplett perplex, da ich so schnell mit keiner Antwort gerechnet hatte und musste mir den Text auch mehrfach durchlesen, ob ich nicht doch was aus dem englischen falsch verstanden habe. Aber Nein, es war tatsächlich ein Unconditional Offer. Ich hatte also 14 Tage Zeit, um mir Gedanken zu machen und zu- bzw. abzusagen. Nach und nach kamen immer mehr Zusagen in meinem Mailpostfach an, so dass ich die Qual der Wahl hatte: London, Dublin, Groningen, Hertfordshire oder Lund. Nach vieeeelen schlaflosen Nächten und Gesprächen mit meiner Familie habe ich mich dafür entschieden, meinem Bauchgefühl zu folgen und in London zuzusagen.

Studienprogramm:

Ich werde den Master of Arts in International Human Resource Management an der Westminster Business School, am Marylebone Campus machen. Das Programm startet Mitte September und geht genau ein Jahr. Das Masterprogramm richtet sich an Alle, die eine Karriere im Umfeld das internationalen Personalmanagements anstreben. Die Kurse befassen sich mit Employment Relations, Human Resource Management, Organizational Analysis & Learning Development. Das Programm umfasst insgesamt 90 ECTS, wovon 20 auf die Masterarbeit entfallen.Da der Master nur ein Jahr dauert, ist der Zeitplan recht eng. Das erste Semester geht vom 25. September bis 15. Dezember und das zweite Semester vom 22. Januar bis 13. April, der Abgabetermin der Masterarbeit ist Mitte September.

Kosten:

Die Kosten für ein Studium in UK sind leider alles andere als günstig. Die Kosten für mein Masterprogramm liegen bei insgesamt 11.000 Pfund, also etwa 12.500€. Der aktuell recht schwache Pfundkurs spielt mich zwar in die Karten, aber es ist immer noch vieeeel Geld. Die Studiengebühren können entweder beim Einschreiben im Gesamten, oder über das Jahr verteilt gezahlt werden. Einen großen Dank an meine Familie, die mir das Studium in UK erst ermöglichen.

Und da natürlich auch die Lebenshaltungskosten in London nicht zu vernachlässigen sind, habe ich meine Ausgaben die letzten Monate ziemlich runtergeschraubt, um möglichst viel Geld im Vorfeld zu sparen. Insgesamt plane ich mit monatlichen Ausgaben (ohne Studiengebühren) von ca. 1400€, ich habe einen kleinen Puffer eingebaut, um nicht aus finanzieller Not arbeiten gehen zu müssen.

Vorbereitungen:

Meine Vorbereitungen für London sind größtenteils abgeschlossen. Mein Bafög-Antrag (Juhu: inklusive 4600€ Zuschuss zu den Studiengebühren) wurde bewilligt, mein Kindergeldantrag ist in Bearbeitung und den Wechsel zurück in die Familienversicherung der Krankenkasse beantrage ich diese Woche. Mein Flug von Bremen nach London ist für Freitag, den 8. September ist gebucht und Flüge über Weihnachten nach Hause. Wohnen werde in einem Studentenwohnheim in Wembley, von dort aus brauche ich etwa 30 Minuten zur Uni, was für London ziemlich gut ist. Außerdem bin ich für die International Welcome Week angemeldet, eine Orientierungswoche für internationale Studenten, bei der es einen Ausflug nach Brighton Beach und eine “Party”-Bootstour auf der Themse geben wird. Für mich heißt es also nur noch, abwarten und Tee trinken.

Gedanken zum Brexit:

Schon vor meiner Bewerbung in UK war der Brexit beschlossene Sache. Auch wenn niemand weiß, was genau nach dem Austritt geschehen wird, habe ich mich bewusst für UK entschieden. Meinen Master werde ich im September 2018 beenden, da der Austritt erst im Frühjahr 2019 geschehen wird, bleibt mir sogar etwas extra Zeit. Natürlich sind es trubelige Zeiten und die Ungewissheit macht das Ganze auch nicht leichter. Ich finde es zwar sehr schade, da ich zu einhundert Prozent hinter dem europäischen Gedanken stehe, aber mich betrifft der Brexit im Ersten nicht direkt. Ich kann ohne Visum in UK leben, studieren und arbeiten. Für das kommende Jahr bin ich sicher, wo mich mein Weg danach hinziehen wird, steht in den Sternen. Wer weiß, vielleicht bleibe ich in London (was mit einem Arbeitsvisum kein Problem sein sollte), vielleicht gehe ich zurück nach Hamburg oder vielleicht ende ich ganz wo anders. Who knows?

5 Replies to “MASTER IN UK | Bewerbung, Zusage und Vorbereitung”

  1. Ich danke dir für deinen interessanten Beitrag
    http://carrieslifestyle.com

  2. Ach wow, Respekt!
    Ich hoffe ich schaffe irgendwann den Bachelor 🙂
    Aber einen Abschluss im Abschluss zu machen, wow, das ist wirklich ein Traum.

    alles Liebe deine Amely Rose

    1. eltjehelene says: Reply

      Danke, Liebes!

  3. Wow, das ist ja wirklich eine ganz große Entscheidung gewesen.
    Ich drück Dir die Daumen und wünsche Dir einen tollen Start.
    Alles Liebe
    Sassi

  4. eltjehelene says: Reply

    Danke, Liebes. Ich kann es kaum erwarten 😊

Leave a Reply